Oberbürgermeister Thomas Kufen beim 8. Deutschen Kinderhospizforum

„Würde sichern, Haltung zeigen“ lautete der Titel des 8. Deutschen Kinderhospizforums, Europas größter Fachtagung der Kinder- und Jugendhospizarbeit, an der auch Oberbürgermeister Thomas Kufen am vergangenen Freitag (8.11.) teilnahm. Veranstaltet wurde das Kinderhospizforum vom Deutschen Kinderhospizverein e.V. (DKHV e.V.), der Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer lebensverkürzenden Erkrankung und deren Familien begleitet.

„Mit seinen über 20 ambulanten Kinder- und Jugendhospizdiensten ist der Deutsche Kinderhospizverein e.V. eine unverzichtbare Stütze für Familien mit unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen“, so Oberbürgermeister Thomas Kufen. „Die haupt- und ehrenamtlichen Mitglieder begleiten die betroffenen Familien von der Diagnose bis hin zum Tod eines geliebten Menschen und weit darüber hinaus. Mein Dank, mein Respekt und meine größte Anerkennung gelten den Vereinsmitgliedern, die betroffenen Familien in diesen schweren Zeiten zur Seite stehen.“

Insgesamt 30 Diskussionsforen und Vorträge widmeten sich zahlreichen Fragestellungen rund um die Praxis und Theorie der Kinder- und Jugendhospizarbeit und rückten Themen wie den Umgang mit Erkrankungen, Behinderungen, dem Sterben aber auch dem Trauern. Doch auch die Aspekte der Lebensfreude, der Kreativität und des Engagements standen im Fokus des 8. Deutschen Kinderhospizforums.

Powered by WPeMatico

admin01