Kooperation: „Beratungshaus Inklusion“ bietet Unterstützung für Eltern, Erziehende und Lehrkräfte behinderter Kinder

Marco Müller als schulfachlicher Dezernent für Förderschulen bei der Bezirksregierung Arnsberg (v.l.), die LWL-Schul- und Jugenddezernentin Brigit Westers und Daniela Schneckenburger als Beigeordnete der Stadt Dortmund haben den Kooperationsvertrag für das neue "Beratungshaus Inklusion" in Dortmund unterschrieben.

Dortmund bekommt ein „Beratungshaus Inklusion“: Ab 1. November 2019 unterstützt die Einrichtung am LWL-Förderschulzentrum all diejenigen, die Infos zur Inklusion von Kindern mit Behinderung suchen. Es ist ein Projekt der Bezirksregierung Arnsberg, des Förderschulträgers LWL und der Stadt Dortmund. (Bildlizenz: LWL/Rütershoff)

Powered by WPeMatico

admin01