CITYBAHN Themenwoche „Investition und Gewinn“

Die CITYBAHN Essen ist eine große Chance für die Stadt: Die neue oberirdische Linie ist eine sinnvolle Investition in die Stadtentwicklung, die Umwelt und nicht zuletzt auch in die Lebensqualität der Menschen. Kosten und Nutzen stellt daher die Themenwoche „Investition und Gewinn“ vom 8. bis 14. März vor. Höhepunkt der Woche ist eine Live-Diskussion am 10. März ab 18 Uhr mit Ruhrbahn-Geschäftsführer Uwe Bonan und Rainer Wienke, dem Leiter des Essener Amtes für Straßen und Verkehr. Bürger*innen können ihre Fragen stellen.

Die Fördersummen für nachhaltige Mobilitätsprojekte in deutschen Städten waren noch nie so hoch wie heute. Aktuelle Schätzungen für die neue oberirdische Straßenbahn von der Haltestelle Bergmühle über das Quartier Essen 51., den Berthold-Beitz-Boulevard und den Hauptbahnhof zum Betriebshof Mitte gehen von Kosten von rund 94,5 Millionen Euro aus. Bei Investitionen in den Öffentlichen Personennahverkehr beteiligt sich der Bund seit 2020 mit bis zu 75 Prozent. Das Land Nordrhein-Westfalen stockt die Förderung des Bundes auf 95 Prozent auf. Die Stadt Essen und die Ruhrbahn tragen damit lediglich 5 Prozent der Gesamtkosten der CITYBAHN. Wenn Bund und Land alle Kosten als förderfähig ansehen, entspricht das einer Summe von rund 4,7 Millionen Euro und ist eine Chance, die sich die Stadt mit Blick auf die Zukunft der Mobilität in Essen nicht entgehen lassen darf.

Förderung für nachhaltige Mobilität

In den zurückliegenden 20 Jahren haben Städte wie Köln, Düsseldorf, Freiburg, Karlsruhe oder Frankfurt ihr Mobilitätsnetz mit Hilfe öffentlicher Zuschüsse massiv erweitert. Die Fördermittel sind zweckgebunden und ausschließlich für den öffentlichen Nahverkehr bestimmt. Die Gelder können daher nicht in andere wichtige Projekte wie den Ausbau von Schulen und Kitas investiert werden, auch wenn das von Kritikern immer wieder gefordert wird. Bevor Gelder in ein nachhaltiges Mobilitätsangebot wie die CITYBAHN Essen fließen, prüft der Bund jedes Ausbauprojekt anhand der sogenannten Standardisierten Bewertung auf seine Wirtschaftlichkeit. Dabei werden unter anderem Kriterien wie Klima- und Umweltwirkungen, Verkehrssicherheitsaspekte, Kosten des ÖPNV-Betriebs und der Infrastruktur berücksichtigt. Erst wenn die Wirtschaftlichkeit erwiesen ist, wird die Förderung bewilligt. Für die CITYBAHN Essen geht die Stadt fest von einer Förderung durch Bund und Land in beschriebener Höhe aus.

Zukunftslinie für Essen

Die CITYBAHN ist eine lohnende Investition in die Stadtentwicklung. Sie verkürzt die Fahrt aus den nordwestlichen Stadtteilen in die Innenstadt, bindet das neue Stadtquartier Essen 51. an die City an und schafft eine umsteigefreie Verbindung bis nach Steele. Die oberirdische Straßenbahn ist aber nicht nur ein Gewinn für die Menschen, die entlang der neuen Strecke leben und arbeiten, sondern für die ganze Stadt. Sie verlagert Fahrten aus dem Straßen- und U-Bahn-Tunnel am Hauptbahnhof über die Erde und sorgt damit für eine erhöhte Pünktlichkeit der Linien im Tunnel. Zudem schafft die CITYBAHN eine attraktive Alternative zum eigenen Pkw und kann hoffentlich so manchen Autofahrer zum Umstieg bewegen. Das macht die Umwelt zu einem klaren Gewinner des Projektes, während sich gleichzeitig die Lebensqualität für die Menschen in der Stadt deutlich erhöhen wird.
Themenwoche und Thementalk zu den Kosten 
Die Themenwoche „Investition und Gewinn“ informiert in der Zeit vom 8. bis 14. März über Kosten und Förderung des nachhaltigen Mobilitätsprojektes. Die Themenwebsite zeigt ab dem 8. März unter www.citybahn-essen.de, warum die CITYBAHN ein Gewinn für die ganze Stadt ist. Vertieft wird das Thema am 10. März ab 18 Uhr durch eine etwa einstündige Live-Diskussion mit Ruhrbahn-Geschäftsführer Uwe Bonan und Rainer Wienke, dem Leiter des Amtes für Straßen und Verkehr der Stadt Essen. Der von dem Journalisten und ÖPNV-Experten Micha Spannaus moderierte Dialog ist als Stream über Facebook sowie auf der CITYBAHN-Website live zu verfolgen. Bürger*innen haben im Vorfeld die Möglichkeit, über die Social-Media-Kanäle der Ruhrbahn sowie auch über die Projektwebsite gezielt Fragen zu stellen. Während der Live-Diskussion sind aktuelle Fragen über Facebook und die Projektwebsite möglich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Thementalk „Investition und Gewinn“
Wann: 10. März ab 18 Uhr
Wo: www.facebook.com/Ruhrbahn und www.citybahn-essen.de

Powered by WPeMatico

admin01