Bombe in Altenessen-Süd erfolgreich entschärft – Sprengung war erforderlich

Der Blindgänger auf dem Gelände des Gartenbauvereins Bernetal e.V. an der Ellernstraße in Altenessen-Süd wurde heute (18.7.) vom Kampfmittelbeseitigungsdienst erfolgreich entschärft. Da der Zünder stark deformiert war, musste der Blindgänger kontrolliert gesprengt werden.

Insgesamt waren von dem aktuellen Bombenfund rund 5.100 Anwohnerinnen und Anwohner betroffen. Davon wurden rund 1.300 Personen evakuiert. Über 30 Personen wurden in der Betreuungsstelle an der Station des Malteser Hilfsdienstes an der Hilgerstraße 19 versorgt. Insgesamt wurden 24 Krankentransporte durchgeführt.

Im Rahmen der heutigen Entschärfung waren rund 200 Einsatzkräfte der Essener Feuerwehr, der Polizei, der RGE, der Ruhrbahn, des Ordnungsamtes sowie der entsprechenden Hilfsorganisationen im Einsatz. Über 250 Anrufe gingen beim Bürgertelefon ein.

Die Anwohnerinnen und Anwohner können in Kürze wieder in ihre Häuser zurückkehren. Der Verkehr auf den betroffenen Linien der Ruhrbahn kann wieder freigegeben werden. Auch die Straßensperrungen werden nach und nach wieder aufgehoben.

Die Verwaltung bedankt sich bei allen Beteiligten für die gute Arbeit.

Powered by WPeMatico

admin01